Der Landesskiverband NÖ feierte am 25. Juni 2022 "100 Jahre NÖ" in Lilienfeld in der MD Ski mit. Im Mittelpunkt standen die Olympiateilnehmer*innen und alle Kadersportler*innen des LSVNÖ. Bewusst wurde Lilienfeld mit Mathias Zdarsky als Begründer der alpinen Skilauftechnik und als Standort der Michaela Dorfmeister Skimittelschule für dieses einmalige Ereignis gewählt. Präsident Wolfgang Labenbacher gab einen historischen Rückblick über die Entwicklung des Landeskiverbandes. Prof. Friedl Wolfgang zählte in den dreißiger Jahren zu den Besten aus NÖ. Ein wirklicher erster Höhepunkt war der Weltmeistertitel von der Semmeringerin Trude Klecker in Schweden. In den Sechziger Jahren dominierten die Bosch-Brüder Hans und Franz. Franz Digruber war WM-Teilnehmer 1966. 1969 wurde die MD SKI Lilienfeld gegründet und 1971 das TZW Waidhofen. Elfi Deufl und Klaus Eberhard waren die Stars des Verbandes in den Siebzigern. Gernot Welbich als aktueller Sportlicher Leiter der MD Ski und Trainer sowie ÖSV Alpindirektor Herbert Mandl waren und sind weitere Leuchttürme des niederösterreichischen Skisports und leisten jetzt noch ihre wertvolle Arbeit für den Verband. Mit Thomas Sykora begann die Ära der Dominanz der Göstlinger Sportler*innen. Kathrin Zettel, die Brüder  Matthias und Lukas  Tippelreither, Andreas Buder und Rainer Herb sind die Aushängeschilder vom Hochkar. 
Groß war die Freude, dass bis auf Olympiasieger Benjamin Karl alle Olympiateilnehmer*innen beim Fest dabei sein konnten. Goldmedaillengewinnerin Katharina Huber, Katharina Gallhuber, Skicrosser Tristan Takats, die Snowboarder Pia Zerkhold und Jakob Dusek sowie die erfolgreichen Paralympics Veronika, Barbara und Johannes Aigner mit ihren Guides Klara Sykora und Matteo Fleischmann sowie der Türnitzer Lorenz Lampl als Guide von Langläuferin Carina Edlinger waren zur Stelle. Die aktuellen Landeskader waren fast vollständig in Lilienfeld. Der LSVNÖ lieferte damit eine beeindruckende Leistungsschau und zeigte wie breit er aufgestellt ist. 32 Mitglieder des LSVNÖ sind in der Saison 22/23 in ÖSV-Kadern vertreten. Vizepräsidentin Michi Dorfmeister stellte die alpinen Schüler- und Landeskader vor.  Die Vizepräsidenten Michael Mangge, Michael Tost und Andi Trescher holten die Snowboardkader, die Langlaufkader und die Grasskikader vor den Vorhang. 

Pandemiebedingt konnten die ÖSV Länderkonferenzen in den vergangenen zwei Jahren nicht wie in gewohnter Form abgehalten werden. Es wurden keine Sportlerehrungen durchgeführt. Aus diesem Grund verlieh ÖSV Vizepräsidentin und GF des LSV NÖ das Große Silberne Sportehrenzeichen an Snowboarder Felix Powondra (2. Platz Junioren WM SBX 2020-21) und an die Parasportler Veronika und Elisabeth (Guide) Aigner ( WC: 2. SL / 2. GS; EC: 1. Gesamt / 1. SL / 1. GS 2019/20; WC: 2. SL (2020/21), Johannes Aigner mit Matteo (Guide) Fleischmann (EC: 1. Gesamt / 1. SL / 1. GS (2019/21); EC: 1. SL / 1. GS (2020/21) sowie Barbara Aigner mit Klara (Guide9 Sykora (WC: 3. GS / 3. SL (2020/21).